Hotel Bremen

Hotelansicht aussen

Das 1948 erbaute Fahrgastschiff, zugelassen für 110 Personen, wurde im Jahre 2002 zum Hotelschiff „Perle“ umgebaut. Es handelt sich um das einzige Hotelschiff in Bremen. Der Liegeplatz befindet sich mitten in der Innenstadt/Altstadt von Bremen. Das Hotel-Schiff Perle Bremen liegt fest vertaut an der Schlachte 3a.  Mittlerweile hat sich die Schlachte in Bremen zu einer „Flaniermeile“ entwickelt.

 

Am Abend pulsiert das Leben. Viele Szenegastronomie und Restaurants haben sich dort angesiedelt. Trotzdem werden Se ruhig durch die Wogen der Wellen in den Schlaf getrieben. Eine außergewöhnliche Übernachtung in Bremen ist Ihnen gewiss. Lassen Sie sich von der Größe der Hotelkajüten positiv überraschen Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt auf unserem Hotelschiff Perle Bremen.


Ahoi, Ihr Perlekapitän

 

Hotelgruppe Kelber Hotelschiff Perle Bremen Hotelschiff Perle Bremen Hotel Hanseatic Bremen Hotel Hanseatic Bremen Turmhotel Weserblick Turmhotel Weserblick Hotel Haus Bremen Hanse Komfort Hotel Mobiles Hotelzimmer Mobiles Hotelzimmer Wohnmobiloase Bremen Wohnmobiloase Bremen Hanse Komfort Hotel Hotel Haus Bremen H5 Hotel H5 Hotel

Letzte Woche habe ich an einem spannenden Workshop teilgenommen. Eigentlich interessiere ich mich für das Thema Meditation kein bisschen. Meine beste Freundin hat aber so lange auf mich eingeredet, dass ich irgendwann klein beigegeben habe und mitgegangen bin. Jetzt, im Nachhinein, ist es gar keine schlechte Idee gewesen an dem Seminar teilzunehmen. Wir Teilnehmer haben viel Interessantes gelernt und einiges an Übungen ausprobiert.
Am Besten für mich ist eine Traumreise gewesen. Wir sollten die Augen schließen und uns ausmalen ein eigenes kleines Hotel zu haben. Ich habe meines Hotel Bremen genannt und es mir vor meinem inneren Auge so gut vorgestellt, dass ich tatsächlich glaubte es sehen zu können.
Mein Hotel Bremen lag in einer kleinen Seitenstraße mitten in der Bremer Innenstadt, weit weg vom Straßenlärm, aber trotzdem zentral. Das Hotel, das ich mir vorstellte, hatte einen kleinen Vorgarten, der sehr einladend wirkte und den Hotelgästen ein Gefühl geben sollte, zu Hause zu sein. Außerdem sollte das Hotel Bremen, so wie ich es während meiner Traumreise gerne besessen hätte, kleine und gemütliche Zimmer haben, in denen sich jeder Gast, egal wie gestresst er auch sein möge, sich entspannen kann. Mich selbst sah ich als Ansprechpartnerin für alle Gäste des Hotel Bremen.
Während ich gerade dazu überging mir Farben für die Wandgestaltung zu überlegen, wurde ich unsanft aus meinen Träumen gerissen. Die Seminarleiterin stoppte die Musik, sagte, wir sollten die Augen wieder öffnen und uns Zeit nehmen, zurück in der Realität anzukommen. Nun, das hat geklappt. Ich habe rasch gemerkt, dass ich keineswegs Besitzerin vom Hotel Bremen, sondern stattdessen eine 30-jährige Sekretärin bin, aber damit keineswegs unzufrieden damit sein sollte. Denn die anstrengenden und stressigen Seiten ein eigenes Hotel Bremen zu führen, habe ich während der Traumreise komplett ausgeblendet. Und so bleibt Hotel Bremen besser ein schöner Tagtraum für mich, an den ich mich bestimmt gerne noch öfter erinnern werde.
Kommentar von Kelber | 2012-05-11 07:54:35